Bewerten Sie diese Seite:
Hämorrhoiden
4.75 (95%) 4 Bewertungen

HämorrhoidenHämorrhoiden hat jeder Mensch, es sind Gefäßpolster, welche am Enddarm für den Verschluss des After zuständig sind. Hamamelis kann als Wirkstoff für die Behandlung mittels Hämorrhoidenzäpfchen und Hämorrhoidensalbe angewandt werden sofern ein Leiden besteht.

Bei Hämorrhoidenleiden gibt es keine universelle Behandlungsmethode. So gibt es verschiedene Stadien des Leidens oder der Veränderung. Eine Anleitung zur Behandlung von Hämorrhoiden mit Hamamelis ist hier zu finden.

Hämorrhoidenzäpfchen

Hämorrhoidenzäpfchen sind eine Form Hämorrhoidenprobleme zu behandeln. Die Zäpfchen sind durch verschiedene Wirkstoffe entzündungshemmend, juckreizstillend, blutstillend und halten Pilze und Bakterien ab sich zu vermehrend. Die Zäpfchen werden rektal meistens nach dem Stuhlgang eingeführt. Aufgrund der Wirkstoffe aus der Zaubernuss gibt es viele Zäpfchen, welche diese als Wirkstoff enthalten. So wirkt die Zaubernuss adstringierend, in Form des Hämorrhoidenzäpfchens hat man einen natürlichen Wirkstoff, welcher hierbei helfen kann die Leiden zu lindern. Wem die Zäpfchen nicht taugen oder unangenehm sind, der findet eine Alternative zu Zäpfchen – die Hämorrhoidensalbe:

Hämorrhoidensalbe

Eine Hämorrhoidensalbe ist eine Möglichkeit bei Hämorrhoidalleiden eine Linderung des quälenden Juckreizes zu erwirken. Häufig werden Salben verwendet, sofern keine Zäpfchen zum Einsatz kommen sollen. Die Salbe ermöglicht eine lokale Anwendung und kann nach Bedarf dosiert werden.

Hamamelis Salben sind eine Form der Möglichkeiten wie die Wirkstoffe der Zaubernuss als heilende Wirkung zum Einsatz kommen können. Hierbei werden die nützlichen Vorteile der Zaubernuss zu Nutze gemacht ud in Form einer Tinktur zu einer Salbe verarbeitet. Es gibt unterschiedliche Anbieter von Hämorrhoidensalben, alle nutzen die heilende Kraft der Natur, welche eine Linderung versprechen.

Neben der Salbe gibt es ebenfalls noch die Möglichkeit eines Tees aus den Blüten der Hamamelis, oder aber auch in der Homöopathie als Extrakt.