Hamamelis im Garten pflanzen

Bewerten Sie diese Seite:
Diese Seite bewerten

Der Hamamelis Strauch lässt sich auch im heimischen Garten pflanzen. Hierbei hat man einen Strauch, der im Frühjahr blüht und mit seiner Farbenpracht und dem Duft ein Highlight im sonst trostlosen Garten in dieser Jahreszeit ist. Im europäischen Klimazonen kommt der Strauch gut zurecht und ist beliebt an Wegen und als Winterblüher.

Hamamelis aus dem Samen ziehen

Hamamelis Sträucher lassen sich entweder aus dem Samen ziehen, oder aber man kauft bereits einjährige oder zweijährige Pflanzen und pflanzt diese im Garten oder Kübel. Die Zaubernuss liebt halbschatten und Sonne und zeigt Ihre Blüten das erste mal nach ca. 6 Jahren. In ca. 10-20 Jahren wird der Strauch maximal 4 Meter hoch, wächst demnach sehr langsam. Die Wirkstoffe aus der Heilpflanzen werden aus den Blüten und der Rinde gewonnen. Wer zu Hause eine Heilpflanze im Garten pflanzt schafft sich somit seinen eigenen wiederkehrenden Vorrat an Hamamelis Wirkstoffen. Ein häufiger Schnitt der Äste ist dabei nicht zu empfehlen, jedoch ein Ernten der Blätter und Blüten möglich.

Hamamelis als Strauch pflanzen

Die Hamamelis Sträucher gibt es im Blumenfachhandel, diese sind jedoch auch online zu kaufen. Vorgezogene Hamamelis Sträucher haben den Vorteil, dass diese bereits winterhart sind und auch bei Frost den ersten Winter in einer neuen Umgebung zu überstehen. Ein älterer Strauch bringt ebenfalls den Vorteil, dass dieser früher blüht, bzw. bereits einige Jahre bis zur ersten Blütezeit vergangen sind.

Sofern Sie Hamamelis für medizinische Zwecke nutzen möchten, ist zu empfehlen die virginische Zaubernuss zu bestellen.